• Foto Nr. 1 Holzenkamp
  • Foto Nr. 2 Holzenkamp
  • Foto Nr. 3 Holzenkamp
  • Foto Nr. 4 Holzenkamp
  • Foto Nr. 5 Holzenkamp
Logo Franz-Josef Holzenkamp MdB

Praktikum/Austausch

Praktikum in Berlin

Sebastian Ostmann mit Franz-Josef Holzenkamp MdB (März 2017)

Sie kommen aus dem Wahlkreis Cloppenburg-Vechta und sind interessiert daran, ein Praktikum in einem Abgeordentenbüro zu machen, um die Arbeit des Deutschen Bundestages kennenzulernen? Sie möchten sich einen persönlichen Eindruck vom politischen Tagesgeschäft machen und einmal hinter die Kulissen schauen?

Dann bewerben Sie sich mit folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben mit Angabe des gewünschen Praktikumzeitraumes
  • Lebenslauf mit Foto
  • Kopie des letzten Schul- oder Studienzeugnisses

Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit gern an meine Mitarbeiterin Frau Kleinemeyer (Tel.: 030/227-70016) wenden.

Praktikumsbericht Markus Mehlfeld (19 Jahre, Abiturient aus Cloppenburg)

Markus Mehlfeld mit Franz-Josef Holzenkamp MdB (Mai 2017)

Mein Name ist Markus Mehlfeld, 19 Jahre alt und im Landkreis Cloppenburg geboren und aufgewachsen. Ich habe letztes Jahr mein Abitur erfolgreich abgeschlossen und bin danach 6 Monate zu einem Work & Travel-Aufenthalt nach Neuseeland aufgebrochen. Vom 24. April bis zum 5. Mai 2017 habe ich ein zweiwöchiges Orientierungspraktikum im Abgeordnetenbüro von Franz-Josef Holzenkamp absolviert.

Im Praktikum selbst konnte ich mir ein praxisnahes Bild von der Arbeit eines Mitglieds des Deutschen Bundestages und meines Heimatabgeordneten machen. Dies war eine hervorragende Ergänzung zu dem sonst eher theoretischen Wissen aus der Schule, zumal ich bisher auch keine direkten Berührungspunkte zu der Arbeit von Herrn Holzenkamp hatte.

Da das Praktikum direkt mit einer Sitzungswoche des Deutschen Bundestages startete, wurde es direkt spannend: Ich durfte kennenlernen, wie die parlamentarischen Abläufe funktionieren und dazu schon am zweiten Tag an einer Sitzung der Fraktionsarbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft teilnehmen und hier die fachlichen Diskussionen live miterleben. Am darauffolgenden Tag wurden die Themen dann im Kreise aller Fraktionen im zuständigen Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft beraten und über sie abgestimmt. Am Donnerstag konnte ich die sonst nur aus der Tagesschau bekannten Diskussionen im Reichstag von der Besuchertribüne aus mitverfolgen. Es blieb aber auch Zeit, mir das beeindruckende Gebäude mit seinen vielen Gängen und Ebenen einmal genauer von innen anschauen. Es ist wirklich eine außergewöhnliche Erfahrung dies alles einmal so hautnah mitzuerleben und dabei einen direkten Einblick in das umfangreiche Gesetzgebungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland zu bekommen.

In meiner zweiten Praktikumswoche, in der Herr Holzenkamp Wahlkreistermine im Oldenburger Münsterland wahrnahm, stand für mich überwiegend Büroarbeit auf dem Programm, es blieb aber auch die Gelegenheit, die Dauerausstellung „Wege-Irrwege-Umwege“ des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom, die Gedenkstätte Berliner Mauer sowie die ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR in Berlin-Hohenschönhausen zu besichtigen. Insbesondere der Besuch des Stasi-Gefängnisses wird mir in Erinnerung bleiben, da die Führung durch einen Zeitzeugen erfolgte, der selber einmal hierhin verschleppt und gefangen gehalten wurde. Zum Abschluss durfte ich zudem an einer Reichstagsführung einer Besuchergruppe aus dem Wahlkreis teilnehmen.

Das Praktikum war also insgesamt sehr lehrreich und hat mir einen tollen Über- und Einblick in den Arbeits- und Büroalltag eines Bundestagsabgeordneten und seiner Mitarbeiter gegeben.

Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des Kongress der USA. Es ermöglicht jungen Menschen Jahr für Jahr die USA kennenzulernen und wichtige Erfahrung im Ausland zu sammeln. Als PPP-Stipendiat leben Sie für ein Jahr lang in einer amerikanischen Gastfamilie, besuchen die Highschool oder ein College, absolvieren Praktika in Betrieben und sind darüber hinaus Botschafter Ihres Landes.

Das Bewerbungsverfahren wird von erfahrenen Austauschorganisationen im Auftrag des Deutschen Bundestages durchgeführt. Mehr Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren und an junge Auszubildende und Berufstätige bis 24 Jahre.

Bisherige PPP-Stipendiaten

Holzenkamp mit Andre Tangemann (PPP-Stipendiat 2013/2014)
Holzenkamp mit Lena Eilers und Tobias Thoben (PPP-Stipendiaten 2012/2013)
Holzenkamp mit Rebecca Wei  (amerikanische PPP-Stipenidatin 2011/2012) auf der Fraktionsebene des Deutschen Bundestages
Holzenkamp mit Niklas Rönker (PPP-Stipendiat 2011/2012)
Holzenkamp mit Steven Anderson (amerikanischer PPP-Stipendiat 2010/2011) und Gastfamilie
Holzenkamp und Bürgermeister Rauch (li.) mit Eugen Kuhn (PPP-Stipendiat 2009/2010)

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Der Deutsche Bundestag vergibt mit den drei Berliner Universitäten jährlich ca. 120 Stipendien für junge engagierte Hochschulabsolventen aus 28 Nationen, die sich aktiv für die demokratische Zukunft ihres Landes einsetzen.

Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli (5 Monate) und setzt sich aus Veranstaltungen, Seminaren und einem Praktikum bei einem Abgeordneten des Deutschen Bundestages zusammen. Mehr Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Logo CDU

Termine

vorherigen KalendermonatOkt. 2017nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02
02. Oktober 2017
  • Lions Cloppenburg mit Rückblick "12 Jahre Bundestag", Cloppenburg
03
03. Oktober 2017
  • Tag der Deutschen Einheit
0405060708
08. Oktober 2017
  • Europa-Matinee der Gemeinde Steinfeld und Europa-Union Vechta, Steinfeld
09101112131415
16171819202122
232425262728
28. Oktober 2017
  • Landesvorstand CDU Landesverband Oldenburg
29
30310102030405