• Foto Nr. 1 Holzenkamp
  • Foto Nr. 2 Holzenkamp
  • Foto Nr. 3 Holzenkamp
  • Foto Nr. 4 Holzenkamp
  • Foto Nr. 5 Holzenkamp
Logo Franz-Josef Holzenkamp MdB

FacebookTwitter

Unterstützungswelle für das Projekt Juniorwahl 2017 reißt nicht ab

Übergabe Aktie :Projektleiter Günther Feldhaus, Franz-Josef Holzenkamp MdB und Harald Lesch, Geschäftsführer der AG der Volksbanken und Raiffeisenbanken (v.l.n.r.), Bild: C. Hoffmann

Bisher haben sich deutschlandweit über 3.500 Schulen um die Teilnahme an dem Projekt Juniorwahl beworben, dass parallel zur Bundestagswahl am 24. September 2017 stattfindet. Allein für 30 Schulen aus der Region Weser Ems gibt es jetzt eine tolle Überraschung: 30 „Demokratie-Aktien“ hat die Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser Ems (AGVR) erworben.

„Dank der Unterstützung der AGVR erhalten die Schulen aus dem Oldenburger Münsterland, deren Finanzierung noch nicht gesichert war, die Zusage. Damit sind die letzten vier von insgesamt 21 Schulen bei der Juniorwahl dabei“, erklärte Bundestagsabgeordneter Franz-Josef Holzenkamp.

„Ich bin von dem Interesse und dem Engagement unserer Schulen sehr beeindruckt und es zeigt umso mehr, wie wichtig es ist, die Rahmenbedingungen für politische Bildung in den Schulen zu unterstützen. Die Schule ist der Ort, an dem junge Menschen an die Demokratie herangeführt werden. Deshalb stand es für mich außer Frage das Projekt Junoiwahl dahingehend zu unterstützen, dass möglichst Jugendliche auch daran teilnehmen können", so Holzenkamp.

„Die 250 Euro pro Schule sind eine mehr als gute Investition in die Zukunft unserer Demokratie“, so AGVR-Geschäftsführer Harald Lesch. „Mit der Juniorwahl wird die Schule zum Lernort der Demokratie. Es geht um das Vermitteln einer Verantwortungskultur bei den Schülerinnen und Schülern“, so Projektleiter Günther Feldhaus.

In Niedersachsen konnte mit Bundesmitteln und der Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums insgesamt 409 Schulen die Teilnahme ermöglicht werden. Das Interesse der Schulen im Raum Weser Ems war allerdings so groß, dass in der Region 30 Schulen nicht mehr in den Genuss dieser Finanzierung kamen. „Als wir hörten, dass diese Schulen sonst nicht teilnehmen konnten, haben wir uns sofort entschlossen, auch diesen Schulen die Teilnahme durch unsere Spende zu ermöglichen“, so Harald Lesch. Insgesamt nehmen in Weser Ems jetzt 130 Schulen teil.

Die Juniorwahl führt Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 unter anderem durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heran und bereitet sie auf ihre eigene Beteiligung im politischen System der Bundesrepublik Deutschland vor. Ziel der Juniorwahl ist das Üben und Erleben von Demokratie. Seit 1999 wird das Projekt bundesweit zu allen Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen durchgeführt. Seither haben sich mehr als 1,8 Millionen Jugendliche beteiligt – damit zählt die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland.

Nach intensiver Vorbereitung im Unterricht führen die Jugendlichen in der Woche vor der Bundestagswahl 2017 eine Juniorwahl durch. Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben, dass sich die Wahlbeteiligung der beteiligten Eltern erhöhte, ebenso wie die Wahlbeteiligung unter Erstwählern.

Als Basis des Projekts werden 2.500 Schulen durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Zusätzlich wird in vielen Ländern das Projekt Dank der Förderung durch Kultusministerien, Landtage und Landeszentralen für politische Bildung unterstützt. Insgesamt beteiligen sich mehr als 3.000 Schulen mit einer Million Schülerinnen und Schülern.

 

 

 

 

 

Artikel eingefügt am 20.06.2017

Logo CDU

Termine

vorherigen KalendermonatOkt. 2017nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02
02. Oktober 2017
  • Lions Cloppenburg mit Rückblick "12 Jahre Bundestag", Cloppenburg
03
03. Oktober 2017
  • Tag der Deutschen Einheit
0405060708
08. Oktober 2017
  • Europa-Matinee der Gemeinde Steinfeld und Europa-Union Vechta, Steinfeld
09101112131415
16171819202122
232425262728
28. Oktober 2017
  • Landesvorstand CDU Landesverband Oldenburg
29
30310102030405